Findorffer Schachfreunde e.V.

Hemmstraße 240, 28215 Bremen, 2. Etage Vereinshaus

In der 3. Runde der A-Klasse gab es beim SK Bremen-Nord 3 ein 4:4 Unentschieden

Dabei begann der Wettkampf mit einem Fehlstart für Findorff, die sich auch ohne Bestbesetzung gute Chancen auf einen Sieg gegen die bisher punktlosen Gastgeber ausgerechnet hatten. Nach den Niederlagen von Erich Casties (Brett 6) und Gunnar Sieber (Brett 8), der sich leider in aussichtsreicher Stellung einzügig mattsetzen ließ, stand es 0-2 aus Sicht des vermeintlichen Favoriten. Jugendspieler Ruzbeh Dehbozorgi bestätigte wieder einmal seine gute Form und verkürzte mit seinem Sieg auf 1-2, ehe Manfred Wardenberg am Spitzenbrett remisierte. Anschließend kamen sowohl Hartmut Flasche-Alke an Brett 7 als auch Thorsten Ahlers an Brett 4 zu souveränen Punktgewinnen und drehten somit den Spielverlauf. Beim Stand von 3,5 - 2,5 waren noch zwei spannende Partien offen. Schlußendlich mußte aber Blagoy Genov an Brett 2 seine Niederlage quittieren, und auch Christoph Redmann kam am dritten Brett nicht über ein Remis hinaus.

Mit nunmehr 5:1 Mannschaftspunkten liegt Findorffs Zweite immerhin auf Rang drei und damit in Lauerstellung zu den Aufstiegsrängen.