Findorffer Schachfreunde e.V.

Hemmstraße 240, 28215 Bremen, 2. Etage Vereinshaus

Vereinsinformationen

Findorffer Schachfreunde laden zum Freiluft-Turnier ein

So ist es Tradition zum Saisonabschluss: Die Findorffer Schachfreunde laden auch in diesem Jahr wieder zum Blitz-Turnier in den Biergarten "Port Piet" ein. Am Mittwoch den 20. Juni können Freizeit- und Vereinsspieler ab 19 Uhr " am Findorffer Torfhafen zeigen, wie schnell sie denken können. Denn pro Partie hat jeder Teilnehmer nur fünf Minuten Bedenkzeit.

Wegen des frühen Beginns bleiben bis Sonnenuntergang fast drei Stunden, bevor die Dämmerung die Figuren verschlingt. Mitmachen kann, wem schnelles Denken Spaß macht. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Bei schlechtem Wetter findet das Turnier ab 20 Uhr im Vereinshaus in der Hemmstraße 240 statt. Weitere Infos unter www.findorffer-schachfreunde.de
Karsten Ohl

Findorffer Mannschaften erfolgreich

Der Aufstieg eines Außenseiters in der Bremer A-Klasse und ein sicherer Klassenerhalt ohne einen einzigen Einsatz der beiden Spitzenspieler in der Verbandsliga. Das war weit mehr, als die Findorffer Schachfreunde zu Beginn der abgelaufenen Mannschaftskampfsaison 2017/18 von ihren beiden Teams erwarten konnten. Flankiert wurde der Erfolg durch den Gewinn des Bremen Senioren-Mannschaftsmeister-Titels und ein letztlich doch noch zukunftsträchtiges Projekt an der Basis: einer Spielgemeinschaft in der C-Klasse mit dem SK Bremen-West.

Dreimal ist Epishins Recht

Russischer GM gewinnt erneut /Jugendliche machen Druck

Der russische Großmeister Vladimr Epishin hat zum dritten Mal in Folge das Burkhard-Mentz-Memorial der Findorffer Schachfreunde gewonnen. Bester Spieler des Landesschachbundes Bremen war David Höffer vom SK Delmenhorst, der auf Rang vier kam. Weil das Mentz-Memo zugleich als Offene Bremer Schnellschachmeisterschaft ausgetragen wird, ging dieser Titel an Höffer. Insgesamt spielten die 73 Teilnehmer des Turniers im Konferenzzentrum von Radio Bremen neun Runden. Jeweils 20 Minuten betrug die Bedenkzeit je Spieler und Partie.

Ab 14. September:

Liebe Schachfreunde,

künftig immer donnerstags: Die Findorffer Schachfreunde erweitern ihr Trainingsangebot. Es ist längerfristig angelegt. Die Grundidee der gesamten Reihe ist, die Teilnehmenden auf verschiedene Weisen aktiv zu fordern und in das Training einzubinden - etwa durch Trainingsaufgaben, das Ausspielen von Partien oder andere Methoden.

Die Findorffer Spieler Jake Bokelmann, Christoph Duchhardt und Marko Jostes bilden das ehrenamtliche Übungsleiter-Team für das neue Training.

21 Teilnehmer wurden in drei 7er Gruppen eingeteilt, und zwar die Schachfreunde Ahlers, Bäumler, Behrens, Benecke, Bockelmann, Büscher, Casties, Charmeteau, Dittmar, Heinsohn, Hentrop, Höffer, Körber, Krause, Ohl, Sause, Schäfer, Sommer, Suhling, Veit und Wachinger (in alphabetischer Reihenfolge).

Wie beim letzten Mal spielten die beiden Gruppenersten den Sieg in der A-Gruppe untereinander aus, die Dritt-und Viertplatzierten kamen in die B-Gruppe. In der C-Gruppe konnten später noch Nachzügler mitspielen, weil sich hier doch einige Schächer früher auf den Heimweg machten.

Biegartenblitz 1

Unterkategorien